Lehrgang Wissenschaftsmanagement Advanced - ausgebucht

Veranstaltungsinfos

Die wichtigsten Informationen zur Veranstaltung auf einen Blick.

Inhalte, Thematik und Zeiten

Thematik und Ziele des Lehrgangs

Mit wachsenden Verantwortungsbereichen und Führungsaufgaben sind erfahrene WissenschaftsmanagerInnen mit komplexen Anforderungen in ihrem Handlungsfeld konfrontiert. Der Lehrgang Wissenschaftsmanagement Advanced vermittelt weiterführendes Managementwissen und strategisch relevantes Know-how in zentralen Managementthemen, die für (angehende) Führungskräfte wesentlich sind. 

Durch die neue Gestaltung im Blended-Learning-Format, d. h. durch die Kombination aus vier 3-tägigen Modulen in Präsenz und asynchronem Lernen und live-Austausch online zwischen den Modulen bietet der Lehrgang Wissenschaftsmanagement Advanced die Möglichkeit der intensiven Vernetzung, des lebendigen Praxisaustauschs und der in den Alltag integrierten Vorbereitung bzw. Vertiefung im eigenen Rhythmus.

Inhalte: 

Modul 1: Einführung in den Lehrgang | Kommunikation I Nationales Wissenschaftssystem | Wissenschaftsrecht  

Modul 2: Finanzmanagement | Wissenschaftskommunikation  

Modul 3: Personalmanagement | Führung und Organisationsentwicklung   

Modul 4: Strategieentwicklung und -umsetzung | Evaluation und Begutachtung in der Forschung  

Alle Präsenzmodule finden im Ghotel Göttingen statt.

  • Kick-Off Workshop (online, Zoom)
    18.01.2024, 9:00 – 11:00

  • Modul 1 
    30.01.2024, 14:00 Uhr - 02.02.2024, 12:30 Uhr

  • Modul 2 
    05.03.2024,14:00 Uhr - 08.03.2024, 12:30 Uhr

  • Modul 3
    16.04.2024, 14:00 Uhr - 19.04.2024, 12:30 Uhr

  • Modul 4
    04.06.2024, 14:00 Uhr - 07.06.2024, 12:30 Uhr 

  • Abschlussworkshop (online, Zoom)
    13.06.2024, 9:00 – 10:30 Uhr

 

Das sagen unsere TeilnehmerInnen zum Lehrgang

 

„Über alle vier Module war der Lehrgang für mich ausgesprochen lohnend. Thematisch war das Programm sehr gut ausgestaltet, von Finanzen über Wissenschaftskommunikation bis hin zu Führung und Personalrecht. Obwohl ich mit manchen Themen aktuell nicht unmittelbar zu tun habe, empfinde ich das gewonnene breitere Verständnis für andere Arbeitsbereiche und Perspektiven als gewinnbringend. Da sich der Lehrgang an einen erfahrenen Teilnehmerkreis richtet, konnten wir als Gruppe sehr gut zusammenarbeiten. Der Kurs war für mich auch deshalb so ertragreich, weil wir gleich im ersten Modul zum Thema Kommunikation zusammengefunden und eine Vertrauensbasis entwickelt haben. Auch die Vielfalt der didaktischen Methoden und die unterschiedliche Herkunft der Dozentinnen und Dozenten empfand ich als bereichernd."

Dr. Daniel Weymann, Programmdirektor, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Die Ziele

Die TeilnehmerInnen …

  • erarbeiten zentrale Aufgabenfelder und Themenbereiche des Wissenschaftsmanagements,  

  • reflektieren politische und institutionelle Rahmenbedingungen auf nationaler Ebene,  

  • setzen sich mit Organisationsentwicklungsprozessen auseinander,  

  • entwickeln ein Strategieverständnis und relevante Handlungskompetenzen, die in dezentralen Bereichen sowie in Projekten anwendbar sind,  

  • befassen sich mit den Herausforderungen der Führungsrolle und einem situations-adäquaten Kommunikationsverhalten und  

  • nutzen den kollegialen Austausch sowie den Netzwerkaufbau mit den TeilnehmerInnen und Dozierenden für die individuelle wie berufliche Weiterentwicklung.  

 

Methodik

Der Lehrgang findet im Format des Blended-Learning statt, öffnet vielfältige Lernräume und -kanäle, bietet inspirierende Vernetzungsmomente und fördert gehirngerechtes und praxisorientiertes Lernen.

Online-Kick-Off zur Einstimmung, Klärung alles Fragen und Bestimmung Ihrer persönlichen Lernziele  

Vier Präsenzmodule à 3 Tage im Hotel Ghotel (Göttingen)  

Erfahrungsorientiertes Lernen, Fach- und Impulsvorträge, Diskussionen, Kleingruppenarbeit und Fallstudien, Erfahrungsaustausch, Best-Practice- und Worst-Experience-Beispiele  

Kollegiale Fallberatung und Selbstreflexion  

Nutzung der interaktiven ZWM-Weiterbildungsplattform zum Informationsaustausch und zur online Vor- und Nachbereitung der Module (Blink.it)  

Online Abschluss-Workshop

Inhalte der Module

Konzept/Methodik

  • Fach- und Impulsvorträge

  • Diskussionen, Kleingruppenarbeit und Fallstudien

  • Best-Practice- und Worst-Experience-Beispiele

  • Selbstreflexion und kollegialer Austausch


Modul 1: Einführung in den Lehrgang | Kommunikation I Nationales Wissenschaftssystem | Wissenschaftsrecht
Einführung in den Lehrgang: Kennenlernen | Spannungsfeld Wissenschaftsmanagement | Ziele und Inhalte des Lehrgangs und der Module | Lerntagebuch 

Kommunikation: Reflexion der eigenen Rolle | Kommunikationsmodelle und -techniken | Kompetenzen der Gesprächsführung | Kommunikationstechniken anwenden | Aktives Zuhören | Fragetechniken | Schwierige Gesprächssituationen | Kollegiale Fallberatung
Das nationale Wissenschaftssystem, Überblick und Hintergrund: Profile, Interessen und Zusammenspiel der Akteure | Finanzierung des Wissenschaftssystems | Hochschul- und Wissenschaftspolitische Prozesse | Reflexion über ein aktuelles Thema: mögliche Folgen, Chancen und Risiken für die eigene Institution 
Wissenschafts- und Hochschulrecht: Normenhierarchie | Juristische Kernaspekte der Wissenschaftsfreiheit | Praxisrelevanz der Wissenschaftsfreiheit | Wechselwirkung von Wissenschaftspolitik und Recht | Befristungsrecht: WissZeitVG und TzBfG | Tarifrecht: Eingruppierung und Entlohnung | Bildungsförderalismus und Governance: Hochschulgesetzgebung der Bundesländer

Modul 2: Finanzmanagement | Wissenschaftskommunikation
Finanzmanagement: Finanzen im Wissenschaftssystem | Haushaltsrecht/Kameralistik/Doppik | Kaufmännisches Rechnungswesen | Zuwendungsrecht | Kostenrechnung in Wissenschaftsreinrichtungen | EU Trennungsrechnung | Besteuerung von Wissenschaftseinrichtungen | Interne Budgetierung | Controlling und Berichtswesen
Wissenschaftskommunikation: Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit | Überblick über Kanäle: von der Pressearbeit bis Social Media | Erarbeitung eines Kommunikationskonzepts | Qualität der Wissenschaftskommunikation | Die Kommunikation der Zukunft | Fall- und Best-Practice-Beispiele

Modul 3: Personalmanagement | Führung und Organisationsentwicklung 
Personalmanagement: Personalgewinnung: Rechtliche Dos and Don’ts | Verfahrensrichtlinie zur Stellenausschreibung und -besetzung | Einstellungsgespräche | Fälle zum Allgemeinen Gleichstellungsgesetz (AGG)
Führung: Führung im wissenschaftlichen Umfeld | Personalentwicklung als Führungsaufgabe | Handlungsfelder lateraler Führung
Mitarbeiterführung: Auswahlgespräche | Mitarbeitergespräche | Umgang mit Konflikten, Konfliktdiagnose und Behandlungsmodelle
Organisationsentwicklung: Motivation | Change Management | Herausforderungen für die Führungskraft | Organisation als lebendiges System | Situationsangepasstes Führen im Veränderungsprozess

Modul 4: Strategieentwicklung und -umsetzung | Evaluation und Begutachtung in der Forschung
Strategieentwicklung und -umsetzung: Theoriestränge | Gestaltung von Strategieprozessen | Methodik und Planungsinstrumente | Strategische Projekte und Prozesse in der Praxis | Erfolgsfaktoren und Knackpunkte
Evaluation und Begutachtung in der Forschung: Evaluierung | Panel-Begutachtungen | Ratings und Rankings | Indikatoren | Außeruniversitäre Evaluierungsverfahren | Dos & Don’ts einer Evaluierung

Die Dozierenden

u. a. Dr. Jens Alvermann, Dr. Georg Düchs, Dr. Jörn Hohenhaus, Dr. Patrick Honecker, Dr. Hans-Gerhard Husung, Oliver Kern, Dr. Verena Kremling, Claudia Kühn, Astrid Schmitz, Jörg Tappe, Dr. Volker Wiest  

Teilnahmegebühr

Veranstaltungsgebühr 7.690,– Euro
für Beschäftigte aus ZWM Mitgliedseinrichtungen 6.152,– Euro
Tagungspauschale 720,– Euro brutto (Tagesverpflegung ohne Abendessen)

 

Die Veranstaltungsgebühren des ZWM sind nach § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG) von der Umsatzsteuer befreit. Für Tagungspauschalen fällt die gesetzliche Umsatzsteuer an. Angaben zur Preisgestaltung finden Sie in unseren AGB.

TeilnehmerInnen dieser Veranstaltung erhalten den Gutschein für WissenschaftsmanagerInnen der DUZ Verlags- und Medienhaus GmbH, mit dem sie ein Jahr lang ein spannendes Medienpaket erwerben können!

 

Ein wesentlicher Vorteil unseres Lehrgangs ist die berufliche und fachliche Vernetzung der Teilnehmenden, weshalb wir empfehlen im Sinne der Vernetzung, die Teil des Lehrgangs ist, im ausgesuchten Tagungshotel zu übernachten.

 

Hotelkontingente zum Selbstabruf:

 

Modul 1 (30.01.-02.02.2024) GHotel Göttingen 

Zimmer zum Abruf (29.01.-02.02.2024) 110,00 Euro pro Nacht inklusive Frühstück  

Kontingent bis 05.01.2024, Abruf per Mail: jann@zwm-speyer.de 

 

Modul 2 (05.-08.03.2024) GHotel Göttingen  

Zimmer zum  Abruf (04.-08.03.2024) 110,00 Euro pro Nacht inklusive Frühstück 

Kontingent bis 10.02.2024, Abruf per Mail: jann@zwm-speyer.de 

 

Modul 3 (16.-19.04.2024) GHotel Göttingen 
Zimmer zum  Abruf (15.-19.04.2024) 110,00 Euro pro Nacht inklusive Frühstück 

Kontingent bis 10.02.2024, Abruf per Mail: jann@zwm-speyer.de 

 

Modul 4 (04.-07.06.2024) GHotel Göttingen 

Zimmer zum  Abruf (03.-07.06.2024) 110,00 Euro pro Nacht inklusive Frühstück 

Kontingent bis 10.02.2024, Abruf per Mail: jann@zwm-speyer.de 

Kontakt

 

[image] 

 

Anna Royon-Weigelt

Leiterin Weiterbildung / Beratung,

stellvertretende Geschäftsführerin


[image] +49 157 / 76 29 02 17

[image] royon-weigelt@zwm-speyer.de

Download — Alles auf einen Blick

Immer aktuell: der ZWM-Newsletter

Erhalten Sie alle Neuigkeiten rund um das ZWM bequem per E-Mail.

13 + 5 =


* Mit der Eintragung Ihrer E-Mail-Adresse bestätigen Sie: Ja, ich möchte den Newsletter vom ZWM mit Neuigkeiten zu Veranstaltungen und sonstigen wissenswerten Informationen erhalten.
* Hinweise zum Widerruf und zur Verarbeitung Ihrer Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.