Krisenmanagement nach Cyber-Angriffen

Termin(e) und Buchung

14.11.2024 Zoom-Meeting, Online

Veranstaltungsinfos

Die wichtigsten Informationen zur Veranstaltung auf einen Blick.

Inhalte, Thematik und Zeiten

Thematik

in Zusammenarbeit mit dem HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.V. (HIS-HE)

[image] 

 

 

Die zunehmende Digitalisierung hat zu einer steigenden Anzahl von Cyber-Angriffen auf Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen geführt. Damit wächst der Bedarf an vorbereitenden Maßnahmen, um auf diese Krisensituation angemessen reagieren zu können. Neben der Stärkung der technischen Infrastruktur ist auch die Berücksichtigung organisatorischer und struktureller Aspekte von entscheidender Bedeutung für die Vorbereitung auf das Krisenmanagement bei einem Cyber-Angriff.

Der Fokus des angebotenen Webinars liegt weniger auf technischen Fragen als vielmehr auf dem Krisenmanagement und wie sich Hochschulen darauf vorbereiten können. Zentrale Aspekte sind insbesondere Kommunikations- und Entscheidungswege, Ressourceneinsatz, Informationspflichten (z.B. bei Datenschutzverletzungen) und vieles mehr. Anhand eines Fallbeispiels und des daraus abgeleiteten Phasenmodells erfahren Sie, welche zentralen Fragen bereits im Vorfeld eines Cyber-Angriffs geklärt werden sollten. Darüber hinaus erhalten Sie Einblicke, wie Sie das Krisenmanagement im Ernstfall strukturieren können. Auch wenn die möglichen Angriffswege und Auswirkungen vielfältig sein können, so dass sich jeweils individuelle Krisenszenarien entwickeln können, haben sich im Vergleich bestimmte generelle Vorgehensweisen und Strategien bewährt, um eine effektive Vorbereitung und Bewältigung von Krisen infolge von Cyber-Angriffen zu ermöglichen. Die Auseinandersetzung mit dem Ernstfall soll dazu beitragen, dass Hochschulen entsprechende Vorbereitungen treffen können.

Das Webinar findet in Kooperation mit dem HIS-Institut für Hochschulentwicklung (HIS-HE) statt und greift die dort erarbeiteten „Handlungsempfehlungen zum Krisenmanagement nach Cyber-Angriffen“ auf, die zugleich die Erfahrungen verschiedener betroffener Hochschulen widerspiegeln.

 

Das Kompakt-Webinar findet statt am

  • 14.11.2024, 09:00 – 12:30 Uhr

Das ZWM behält sich vor, die Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen.

 

Inhalte

  • Cyber-Angriffe auf Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen und deren Auswirkungen (Entwicklungen und Fallbeispiele)

  • Zentrale Governance- und Managementfragen zum Zeitpunkt 0 eines Cyber-Angriffes

  • Phasen des Krisenmanagements nach einem Cyber-Angriff (Detektions-, Reaktions- und Normalisierungsphase)

  • Vorgehensweisen und Maßnahmen des Krisenmanagements in den einzelnen Phasen

  • Leitfragen und Checklisten zur Bewältigung und Vorbereitung eines Cyber-Angriffes

  • Erfolgsfaktoren und „Lessons Learned“ aus bisherigen Cyber-Angriffen und deren Bewältigung

  • Individuelle Fragen und Beiträge der TeilnehmerInnen

Ziele

Die Ziele

Als TeilnehmerInnen an diesem Kompakt-Webinar

  • machen Sie sich mit den Governance- und Managementfragen im Zusammenhang mit der Bewältigung von Cyber-Angriffen vertraut,

  • kennen Sie die typischen Phasen des Krisenmanagements nach einem Cyber-Angriff,

  • lernen Sie, die möglichen Auswirkungen eines Cyber-Angriffs auf den Betrieb Ihrer Institution bzw. ihres Bereichs einzuschätzen und entwickeln zentrale Aspekte für eine effektive Vorbereitung auf das Krisenmanagement,

  • kennen Sie Best Practices und Maßnahmen des Krisenmanagements in den verschiedenen Phasen und können diese gezielt zu konfigurieren und einsetzen,

  • profitieren Sie von den „Lessons Learned“ aus der Bewältigung vergangener Cyber-Angriffe in Wissenschaftseinrichtungen sowie vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch in der Gruppe.

TrainerInnen

Dr. Mathias Stein, Geschäftsbereich Hochschulmanagement des HIS-Instituts für Hochschulentwicklung e.V. (HIS-HE)

Dr. Mathias Stein ist Co-Autor der „Handlungsempfehlungen zum Krisenmanagement nach Cyber-Angriffen“ der HIS-HE und war maßgeblich an der Erhebung der eingeflossenen Erfahrungen betroffener Hochschulen, u.a. in Form von Interviews mit den Hochschulleitungen, beteiligt.

Preis

Veranstaltungsgebühr 490,- Euro

für Beschäftigte aus ZWM Mitgliedseinrichtungen 392,- Euro

 

Die Veranstaltungsgebühren des ZWM sind nach § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG) von der Umsatzsteuer befreit. Angaben zur Preisgestaltung finden Sie in unseren AGB.

TeilnehmerInnen dieser Veranstaltung erhalten den Gutschein für WissenschaftsmanagerInnen der DUZ Verlags- und Medienhaus GmbH, mit dem sie ein Jahr lang ein spannendes Medienpaket erwerben können!

 

Kontakt

 

[image]Henning Rickelt

Geschäftsführer ZWM

[image] +49 157 / 76 29 23 75

[image] rickelt@zwm-speyer.de

Download — Alles auf einen Blick

Immer aktuell: der ZWM-Newsletter

Erhalten Sie alle Neuigkeiten rund um das ZWM bequem per E-Mail.

8 + 14 =


* Mit der Eintragung Ihrer E-Mail-Adresse bestätigen Sie: Ja, ich möchte den Newsletter vom ZWM mit Neuigkeiten zu Veranstaltungen und sonstigen wissenswerten Informationen erhalten.
* Hinweise zum Widerruf und zur Verarbeitung Ihrer Daten geben wir in unserer Datenschutzerklärung.